Hundemassage

"Massage ist eine der feinsten Künste, sie ist nicht nur eine Frage des technischen Könnens.
Sie ist eine Frage der Liebe."
(Osho)

Wenn du etwas deinen Hund gutes Tun möchtest, biete ihm eine Massage an. Du gehst mit einer Hundemassage auf deinen Freund ein, bietet ihm eine schöne Zeit mit wohltuenden Effekten. Wichtig ist die liebevolle Zuwendung. Hier gibt es ein paar Informationen um die damit ihr wirklich eurem Hund etwas Gutes tut.

Natürlich fängt man in ruhiger und vertrauter Umgebung an, man selber ist auch entspannt und hat Zeit. Die letzte Mahlzeit des Hundes sollte eine halbe Stunde her sein, das Fell gut durchgebürstet um nicht mit den Fingern in verfilztem Fell hängen zu bleiben. Wichtig ist es auch, dass du die ganze Zeit den Hund beobachtest, um bei Abwehrreaktionen aufzuhören.

Der Hund bietet von sich aus die erste Ausgangshaltung an, in der man startet. Bitte nutze diese auch und zwänge den Hund nicht in eine andere Lage, ansonsten gibt es zu Anfang ein Unwohlsein und die Massage wird mit Zwang verbunden. Es bleibt während der ganzen Massage immer eine Hand am Körper, damit der Kontakt bestehen bleibt. Die erste Stelle, wo man mit der Massage beginnt, ist auch eine Lieblingskraulstelle oder angebotene Region des Hundes. Danach geht es weiter mit großflächigen, ruhigen Streichungen über den ganzen Körper. Wo man merkt, der Hund hat es gerne, ruhig dort verharrt und weiter sanft diese Region streicheln. An Stellen mit starker Muskulatur kann man sanft Knetungen ausführen, niemals auf Knochen oder den unteren Bereichen der Läufe, schmerzende oder unangenehme Stellen. Keinen starken Druck auf einen kleinen Bezirk. Immer beide Seiten massieren um gleichmäßige Entspannung zu erreichen. Zum Abschluss wieder langsam den intensiven, schönen Kontakt lösen über großflächige Streichungen über den ganzen Körper.

Es kann sein, das der Hund nach der Massage döst. Freue dich, es hat gut getan!

Solltest du während der Massage eine Stelle entdecken, die Hitze ausstrahlte, Schmerzen bereitet hat oder für die dich irritiert hat, konsultiere bitte einen Fachmann (Tierarzt, Hundeosteopath/-physiotherapeut, Tierheilpraktiker) und massiere diese Stelle bei der Massage nicht.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das Online-Portal für Hundefreunde und Hundebesitzer in NRW. Hier erhaltet ihr interessante Infos über Hundegesundheit, Hundeurlaub und weitere Informationen rund um den Hund.

Aktuelle News

15. November 2016
15. November 2016
08. November 2016

www.hunde-in-nrw.de ist
ein Projekt von:

dogs-accessoires - die Hundeartikelmanufaktur

Krefelder Straße 13
41844 Wegberg

Telefon: +49 172 23 90 706
www.hunde-in-nrw.de
info@hunde-in-nrw.de
www.dogs-accessoires.de

© 2016-2017 hunde-in-nrw.de